Buchpräsentationen, die der theoretischen und praktischen Verortung des Performancebegriffs auf den Grund gehen und den Diskurs rund um das Thema Performance und Performanz sichtbar machen. Die AutorInnen werden ihre Artikel vorstellen, sowie mit Katrin Ackerl Konstantin und mit dem Publikum darüber diskutieren.

Korporale Performanz - Zur bedeutungsgenerierenden Dimension des

 

 

 

 

 

 

 

* „Korporale Performanz/Generating Bodies“ ist eine Sammlung theoretischer Texte zum Körper- und Performance-Begriff, die von ForscherInnen des Instituts für Philosophie an der Universität Wien und Klagenfurt mitherausgegeben wurde. Der Artikel der Philosophin und Professorin Alice Pechriggl, die u.a. in Klagenfurt lehrt, beschäftigt sich mit einem philosophisch-künstlerischen Experiment: dem „Versuch einer gedanklichen Visualisierung vielstimmig sich gebärdenden Denkens“.

3.Juli, 19.00 Uhr, Spectrum-Lounge im Parkcafé

 

 

Performing the sentence

 

 

 

 

 

* „Performing the sentence“ ist einer der zwei neuen Bände in der Schriftenreihe der Akademie der bildenden Künste Wien. Die Themen der Reihe bilden zentrale Diskurse ab, wie sie an der Akademie in den jeweiligen Feldern geführt werden.

Der Artikel von Sabina Holzer, Performerin, beschäftigt sich mit der Frage: „What if life, permeated by art, becomes a work of art?“

5.Juli, 12.30 Uhr, Spectrum-Lounge im Parkcafé