Performative Stadtgeschichte(n) / schau.Räume

Enter a post-migrant queer feminist city !

Am 9. Juli können sieben Geschichten aus dem Buch Performativen Stadtgeschichte(n)“ erlebt werden:  Biografische Texte von Menschen, die in Villach arbeiten, leben und über „ihre“ Stadt erzählen, wie zum Beispiel über das “Diwali Hotel”, die “Momentmal Terrassen“ und die „Paradiesstrasse”… .
Los geht es bei einer der 3 schau.Räume-Türen am Rathausplatz oder Kaiser-Josef-Platz oder an einem Ort im öffentlichen Raum, wo ihr die Tür erblickt.  Dort bekommt ihr Instruktionen, dann durchschreitet ihr die Tür und macht euch auf zu den Stationen in der Innenstadt, wo die Autor*innen an den jeweiligen Schauplätzen ihre Geschichte lesen…
Die Performance möchte dazu anregen alternative Stadtgeschichte zu entdecken.

DOWNLOAD DES STADTPLANS

schau.Räume

Türinstallation

Performance & Walk im öffentlichen Raum