Scroll Top

SCHREI RESIDENCY // KOLLEKTIV KUNSTSTOFF

Stell dir vor, wir landen in einer anderen Welt. Diese Welt sieht unserer sehr ähnlich, aber fühlt sich anders an. Der Nervenkitzel lässt die Gänsehaut über unsere Rücken tanzen, die Aufregung riecht salzig und der Mut prickelt auf unseren Zungen. Was zittert, bebt, brodelt unter unseren Füßen? Hörst du das auch? Wann rutscht uns das Herz in die Hose? Sitzt uns die Angst in den Knochen oder doch im Bauch? Was bringt uns ins Schwitzen? Reagieren wir blitzschnell? Fallen wir in Schreckstarre oder sollen wir uns der Angst stellen?

In dieser Audiowalk-Performance spielen wir mit Erwartungen, entdecken Grusel- und Schrecksekunden, erfreuen uns an Überraschungsmomenten und begegnen aus unterschiedlichen Blickwinkeln der Angst, dem Nervenkitzel und dem Mut.

Zwei Jahre haben wir intensiv an der Produktion „SCHREI“ geforscht, entwickelt und geprobt. Da es eine Audiowalk-Performance ist, haben wir die Wegbeschreibungen zuerst ans MuseumsQuartier in Wien angepasst, wo die Premiere stattgefunden hat. Nun ist unsere nächste Station das Spectrum Festival in Villach. Hier werden wir im Rahmen einer Residency das Stück an Villach anpassen, eine Installation mit Teilen des Kostüm- und Bühnenbildes aufbauen, bei der auch Teile des Stückes zu hören sind, sowie einen Workshop anbieten, um 2025 beim Spectrum Festival unsere Kärntenpremiere zu feiern.

Konzept, Choreografie: Raffaela Gras
Komposition, Sounddesign: Peter Plos
Choreografische Mitarbeit, Performance: Katharina Senk, Michael Gross, Susanna Peterka, Stefanie Sternig
Künstlerische Mitarbeit, Stimme: Sarah Zaharanski
Dramaturgie: Christina Aksoy
Kostüm- und Raumgestaltung: Sophie Baumgartner
Posaune: Andreas Grünauer

Fotocredit: Bernhard Wolf

Residency

Performance

Workshop

Ort: Unterer Kirchenplatz
Termin: 3. – 7. Juli
Mehr Infos: